Stress schadet - in vielerlei Hinsicht

Überforderung

 

STRESS - das Wort ist stets gegenwärtig, denn in unserer leistungsorientierten Gesellschaft dominieren Zeit-, Leistungs- und Erfolgsdruck unser Leben. Natürlich kann Stress nicht immer vermieden werden.


Kritisch wird es jedoch, wenn wir in Stressphasen versäumen, uns zu entspannen oder Möglichkeiten nutzen, um Stress abzubauen.


Denn nur wenn wir Stresslöse-Methoden kennen und anwenden, bleiben wir dauerhaft gesund und leistungsfähig.

 

Bekannte Stressfaktoren sind:

  •  Überlastung oder Unterforderung
  •  Angst vor einem Arbeitsplatzverlust oder bereits erfolgte Kündigung
  • finanzielle Sorgen
  • Ärger (sei es privat oder beruflich)
  • Reizüberflutung
  • Lärm
  • Beziehungsprobleme
  • Mobbing
  • Zeitmangel oder Termindruck
  • Schlafstörungen
  • geringes Selbstwertgefühl oder mangelndes Selbstvertrauen
  • das Gefühl es allen recht macht zu müssen
  • alles scheint gleichzeitig dringlich zu sein


Stress im Job
Zahl der psychischen Erkrankungen steigt auf Rekordhoch!


http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,745634,00.html

 

Stress-Studie, so sehr leiden Arbeitnehmer

http://www.tz-online.de/gesundheit/stress-studie-sehr-leiden-arbeitnehmer-2256409.html

 

Stress isoliert

Wer unter Stress steht ist für seine Umwelt keine Freude. Sei es die mürrische Haltung, der verletzende Umgangston oder die pure Hektik die verbreitet wird. Das Umfeld reagiert mit Ablehnung.

Stress isoliert

Stressreaktionen

Wird Stress über einen längeren Zeitraum hinweg erlebt, dann führt er zwangsläufig zu Erkrankungen. Die Palette an Stresssymptomen ist reichhaltig, einige davon sind:


  • Kopfschmerzen 
  • Magenverstimmung
  • Schlafstörungen
  • leicht reizbar und angespannt
  • Konzentrations- und
  • Kommunikationsstörungen.
  • ständig kreisende Gedanken
  • schlechte Laune

 

Wird Stress über einen längeren Zeitraum intensiv erlebt, bleiben weitere schlimmere Folgen nicht aus. Der Körper schaltet auf Notversorgung um, das kann bis hin zum burn out führen. Deshalb ist es wichtig immer wieder wichtig sich bewusst zu machen, was passieren kann, wenn keine Entspannung angewendet wird.

 

Wenn Sie unter Stress handeln,

sei es beruflich oder privat, dann sind Fehlreaktionen vorprogrammiert.

Falsche Entscheidungen, verletzende Worte sind die Folge.


Deshalb ist es wichtig, sich jederzeit sofort entspannen zu können.

Stress bringt uns stets aus dem Gleichgewicht.

Stress kann Karierren verhindern, Beziehungen zerstören,

unzufrieden und krank machen.

 

 

Spiegel-Online Nachricht vom 7.6.2010


Bei der Umfrage zur Lage der Nation wurde ermittelt, dass die Deutschen Europameister im Sorgenmachen sind.

Es geht um Ängste in Zusammenhang mit dem Arbeitsplatz, der Inflation, der Konjunktur...


Sorgen machen ist eine Fähigkeit unseres Denkorgans - Sorgen helfen allerdings nicht weiter, sondern blockieren unsere Ressourcen.


Im Coaching kann ich Ihnen zeigen, wie man das Sorgendenken abstellt - schnell und sicher.

Stress ist diffus und scheint von überall her zu kommen.